Süsskartoffelbrot

… habt Ihr noch ein paar Süsskartoffeln übrig? Dann werft sie doch in Euer nächstes Brot! 

So habe ich es heute gemacht. Denn eine einzelne Süsskartoffel ist zu wenig, um sie als Beilage zu verwenden, aber halt auch zu schade, zum wegwerfen – das selbe gilt für den angebrochenen Becher Skyr, den ich noch im Kühlschrank hatte…

Dabei heraus gekommen ist ein wunderbar saftiges, leckeres Brot mit einer tollen Farbe. Probiert es doch einfach mal aus! 

Wir backen wieder im gusseisernen Topf! 


Zutaten: 

  • 200g Süsskartoffel
  • 300g Dinkelmehl
  • 100g Roggenmehl
  • 110g Skyr
  • 50g Walnüsse
  • 0,5 Würfel frische Hefe
  • 1 EL Honig
  • 1,5 TL Salz
  • 150ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:

  • die Süsskartoffel schälen und kochen, bis sie weich ist, dann ganz abkühlen lassen und grob zerstampfen
  • aus dem Stampf und den restlichen Zutaten einige Minuten einen Teig kneten und 2 Stunden abgedeckt gehen lassen
  • danach den Ofen mit dem Topf auf 230Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und einige Male zur Mitte hin falten, dann einen Laib formen
  • den Topf aus dem Ofen nehmen und mit etwas Mehl bestäuben, den Brotlaib hinein legen und nach Wunsch einschneiden und/oder mit Mehl bestäuben
  • das Brot 25min mit Deckel backen, danach den Deckel abnehmen und weitere 15min backen
  • auf einem Gitter komplett auskühlen lassen

Lass‘ mir doch gern einen Kommentar da, wenn du eines meiner Rezepte ausprobiert hast oder markiere @esskalation.li und benutze #esskalierenmitstephie, damit ich Deine Kreationen nicht verpasse!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde Dich doch gleich für meinen kostenlosen Newsletter an. Du bekommst die neuesten Rezepte direkt in dein E-Mail-Postfach.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen mit: