Risotto „Bolo-Style“

Moin! It´s risotto-time, baby!

Ich muss euch etwas erzählen… und zwar hatte ich früher immer Angst – naja, Angst ist vielleicht das falsche Wort, aber Respekt – vor Risotto. Das hat sich geändert, denn Risotto ist eigentlich echt unkompliziert und so mega wandelbar – ein Träumchen.

Vermutlich mache ich unser Risotto nicht so, wie es ein waschechter italienischer Koch gerne sieht, aber das macht gar nichts, denn wichtig ist ja am Ende, dass es schmeckt und dass es Spass macht. So!

Heute gibt es also ein Risotto im Bolo-Style. Das lieben hier bei uns echt ausnahmslos ALLE! Und das ist ein wahrer 6er im Lotto – die Mehrfachmamas unter Euch werden wissen, was ich meine…

Wichtig ist es, dass Ihr dem Risotto die nötige Aufmerksamkeit schenkt. Also: immer schön rühren und lieb sein – dann klappts sicher!

Für noch mehr leckere Risotto-Rezepte – HIER ENTLANG!


Risotto „Bolo-Style“

Keyword Hackfleisch, Risotto, Tomaten
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Portionen 4
Autor Stephie Gerner

Zutaten

  • 1 Stk Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 400 g Risottoreis
  • 300 g Rinderhackfleisch
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 l Rinderbrühe
  • Salz, Pfeffer, italienische Kräuter
  • 30-50 g geriebener Parmesan je nach Geschmack
  • etwas frischen Basilikum

Anleitungen

  • die Zwiebel fein würfeln und in 1EL Butter andünsten
  • das Hackfleisch dazu geben und anbraten
  • das Tomatenmark und den Risottoreis unterrühren und mit der Brühe ablöschen
  • gehackte Tomaten dazu geben und das ganze bei mittlerer Hitze köcheln lassen und immer wieder rühren (ca 30-35min) bei Bedarf noch Wasser hinzufügen
  • wenn der Reis gar ist, 1EL Butter und Parmesan einrühren
  • mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern würzen, abschmecken
  • mit etwas frischem Basilikum und frisch gemahlenem Pfeffer sowie Parmesan garnieren und gleich servieren

Lass‘ mir doch gern einen Kommentar da, wenn du eines meiner Rezepte ausprobiert hast oder markiere @esskalation.li (bei Instagram) oder @ESSkalationFL (bei Facebook) und benutze #esskalierenmitstephie, damit ich Deine Kreationen nicht verpasse!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde Dich doch gleich für meinen kostenlosen Newsletter an. Du bekommst die neuesten Rezepte direkt in dein E-Mail-Postfach.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen mit:

Kommentar verfassen