Rindsgeschnetzeltes mit Brokkoli und Kartoffel-Möhren-Rösti

Servus!

Ich hab beim letzten Rezept ganz vergessen, Euch ein schönes, neues Jahr zu wünschen. Das hole ich hiermit nach: happy new year, meine lieben Leser! Ich wünsche Euch nur das Beste und vorallem – Gesundheit und Zufriedenheit. Viele Sachen kann man nicht beeinflussen, aber für die seelische Gesundheit können wir uns mit einem leckeren Essen viel Gutes tun, oder?

Heute gibt es wieder ein leckeres Familienrezept – also ich mein: wer mag schon keine Rösti?!

Rösti geht immer. Egal ob herzhaft als Beilage oder für die Süßschnäbel unter Euch mit Apfelmus und Zucker…

Wir kombinieren die heute mit Möhren zu einem feinen Rindsgeschnetzelten. Dieses tolle Gericht steht in 30 Minuten auf dem Tisch und schmeckt sicher der ganzen Familie. Ihr könnt die Möhren natürlich auch weglassen und ganz klassische Kartoffelrösti machen, wenn Ihr das lieber habt.

Falls Ihr kein Brokkolifan seid, kann ich Euch als Alternative dieses leckere Paprika-Geschnetzelte ans Herz legen.

Oder wie wärs mit einem Zürcher Kalbsgeschnetzelten? Ganz egal, für welche Variante Ihr Euch entscheidet – mit Rösti als Beilage seid Ihr sehr gut beraten.


Rindsgeschnetzeltes mit Brokkoli und Kartoffel-Möhren-Rösti

Gericht Hauptgericht
Keyword Familienessen, Geschnetzeltes, Rösti, Rindfleisch
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4
Autor Stephie Gerner

Equipment

  • Raffel

Zutaten

Kartoffel-Möhren-Rösti

  • 1 kg Kartoffeln festkochend
  • 4-5 Stk Möhren
  • 1 Stk Zwiebel
  • 2 Stk Eier
  • 6 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • etwas Butterschmalz oder Öl

Rindsgeschnetzeltes

  • 700 g Rindsgeschnetzeltes
  • 250 g Brokkoliröschen gewaschen
  • 500 ml Rinderbrühe
  • 1 Stk Zwiebel
  • 2 EL Mehl
  • 125 ml Rahm
  • 1 EL Creme fraiche
  • etwas Öl zum Anbraten

Anleitungen

Rindsgeschnetzeltes

  • eine Zwiebel fein würfeln
  • die Zwiebelwürfel in etwas Öl andünsten
  • das Fleisch dazu geben und anbraten
  • das Fleisch mit dem Mehl bestäuben, gut vermengen – dann Brokkoliröschen hinzufügen und mit Rindsbrühe ablöschen
  • Rahm und Creme fraiche unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und 15 min köcheln lassen
  • falls euch die Sauce zu dünn ist, 1 EL Speisestärke mit wenig Wasser vermengen und in die köchelnde Sauce einrühren, das dickt sie etwas an

Rösti

  • Möhren, Zwiebel und Kartoffeln schälen und raffeln
  • Eier, Mehl und Gewürze hinzufügen und alles sehr gut vermengen
  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und mit 2 Löffeln etwas von der Röstimasse hineingeben, flach drücken und von beiden Seiten anbraten
  • so die ganze Röstimasse aufbrauchen, fertige Rösti warmhalten und dann mit dem Geschnetzelten servieren

Lass‘ mir doch gern einen Kommentar da, wenn du eines meiner Rezepte ausprobiert hast oder markiere @esskalation.li (bei Instagram) oder @ESSkalationFL (bei Facebook) und benutze #esskalierenmitstephie, damit ich Deine Kreationen nicht verpasse!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde Dich doch gleich für meinen kostenlosen Newsletter an. Du bekommst die neuesten Rezepte direkt in dein E-Mail-Postfach.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen mit:

Kommentar verfassen