Quarkbällchen

quarkbällchen dessert gebäck

Ich liiiiiiebe Quarkbällchen – schon immer! Die sind einfach sowas von lecker.

Und das Beste – die sind mega schnell und einfach zu Hause selbst gemacht. Teig zusammen rühren, frittieren und am besten gleich noch warm geniessen.

Es gibt nur 2 klitzekleine negative Aspekte…

Nr. 1: Die ganze Bude riecht nach Frittiertem – das ist aber nur ein kleines Problem, es sei denn, Ihr kocht im Keller ohne Fenster, dann würde ich es tatsächlich nicht empfehlen.

Und Nr. 2: Ihr werdet NIE an dem Teller mit den Quarkbällchen vorbeilaufen können, ohne eins zu nehmen. Echt! Das ist schrecklich.

Aber auch lecker… 🙂


Zutaten:

  • 250g Mehl
  • 250g Topfen (Quark)
  • 125g Zucker
  • 0,5 TL Salz
  • 2 Eier
  • ein halbes Päckle Backpulver
  • ein halbes Päckle Vanillezucker
  • 1l Frittieröl
  • Zucker, Zimt oder Puderzucker zum Wälzen

Zubereitung:

  • aus allen Zutaten einen glatten Teig zusammenrühren
  • das Frittieröl in einem Topf erhitzen (Holzstäbchentest machen – wenn kleine Bläschen hochkommen ist das Öl heiss genug)
  • mit 2 kleinen Löffeln kleine Bällchen aus dem Teig formen und ins Öl gleiten lassen
  • die Bällchen drehen sich im Normalfall von alleine um (sonst etwas nachhelfen) – in 5-7 min sind sie fertig
  • wenn sie eine schöne Farbe haben, rausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen
  • danach in Zucker, Zimt oder Puderzucker wälzen

Lass‘ mir doch gern einen Kommentar da, wenn du eines meiner Rezepte ausprobiert hast oder markiere @esskalation.li und benutze #esskalierenmitstephie, damit ich Deine Kreationen nicht verpasse!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde Dich doch gleich für meinen kostenlosen Newsletter an. Du bekommst die neuesten Rezepte direkt in dein E-Mail-Postfach.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen mit:

Kommentar verfassen