maisbrot mais brot römertopf backen
Brot&Brötchen

Maisbrot

6 comments

Heute verrate ich Euch, wie ich unser Maisbrot mache. Wir mögen das total gern. Es schmeckt einfach lecker, ist aussen knusprig und innen wunderbar luftig. Ausserdem steigert die schöne, gelbe Farbe die Vorfreude auf die warmen Temperaturen. Probiert doch einfach selbst mal!


Zutaten:

  • 400g Weizenmehl
  • 220g Maisgriess
  • 30g Hirse
  • 1TL Agavendicksaft
  • 360ml lauwarmes Wasser
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1,5TL Salz
  • 2EL Öl

Zubereitung:

  • die Hefe in lauwarmen Wasser auflösen
  • aus allen Zutaten einen Teig kneten, der nicht mehr klebrig ist und diesen etwa 1 Stunde gehen lassen
  • einen Römertopf einfetten und mit Mehl bestreuen
  • den Teig noch einmal durchkneten, einen Laib formen und in den Römertopf legen
  • das Brot mit etwas Wasser besprühen und mit Maisgriess bestreuen, einschneiden (optional)
  • Deckel auf den Römertopf geben, in den kalten Backofen, 230Grad Ober-/Unterhitze 55min

Lass’ mir doch gern einen Kommentar da, wenn du eines meiner Rezepte ausprobiert hast oder markiere @esskalation.li (bei Instagram) oder @ESSkalationFL (bei Facebook) und benutze #esskalierenmitstephie, damit ich Deine Kreationen nicht verpasse!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde Dich doch gleich
für meinen kostenlosen Newsletter an. Du bekommst Neuigkeiten direkt in dein
E-Mail-Postfach.

Es gilt die Datenschutzvereinbarung!

Print Friendly, PDF & Email
Teilen mit:

6 Comments

  1. Frage: eingefroren und aufgebacken – schon versucht? Würde mich interessieren… Danke!

  2. Ist die Wassermenge korrekt ? Mein Teig war sehr flüssig. VG

    • Liebe Marie, ich habe es jetzt gerade extra noch einmal probiert und der Teig ist perfekt geworden?! Manchmal liegt es einfach am Mehl. Verschiedene Mehle haben verschiedene Eigenschaften. Ich hoffe, du hast das Brot trotzdem noch hinbekommen! LG Stephie

  3. Hallo Stephie,

    weißt du was passiert, wenn ich den Weizenmehlanteil reduziere und dafür
    Maismehl nehme?

    • Hey Chris,
      habe ich noch nicht probiert, ich denke aber, dass du am Ende einfach schauen musst, dass die Konsistenz vom Teig passt. Also weder zu klebrig, noch zu fest – dann sollte das Brot eine wunderbar gelbe Farbe bekommen und genau so gut funktionieren! Sag mir gern bescheid, obs geklappt hat!
      Liebe Grüsse
      Stephie

Kommentar verfassen