Körbsabrot

kürbis brot römertopf backen

<<An „Körbsa“ ist bei uns ein Kürbis.>>

Hallo zusammen! Heute habe ich nach einer gefühlten Ewigkeit endlich mal wieder ein Brotrezept für Euch. Das ist echt schwierig mit mir… Wenn ich Brot mache, dann mache ich das immer so „freestyle“. Ich nehme das Mehl, was da ist und mische es mit dem anderen Mehl, was auch noch da ist… schaue, was ich für Körner da habe, worauf ich Lust habe etc. Und ich vergesse jedesmal, abzuwiegen und aufzuschreiben – shame on me!

Aber heute habe ich dran gedacht und ich gelobe Besserung – versprochen!

Also, wiegesagt, heute habe ich ein Kürbiskernbrot gebacken und ich verrate Euch, wie…


Zutaten:

  • 220g Vollkornmehl
  • 200g Dinkelmehl
  • 180g Weizenmehl
  • ein halber Würfel frische Hefe
  • 2TL Salz
  • 1EL Agavendicksaft
  • 3EL gehackte Kürbiskerne
  • 100g Hüttenkäse
  • 300ml lauwarmes Wasser
  • gehackte Kürbiskerne zum Bestreuen

Zubereitung:

  • die Hefe zusammen mit dem Agavendicksaft im lauwarmen Wasser auflösen
  • zusammen mit allen restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten und mind. 2Std gehen lassen
  • danach ein paar mal falten und einen ovalen Laib formen
  • einen Römertopf fetten und mehlen, den Laib hineinlegen, mit gehackten Kürbiskernen bestreuen und nach Belieben einschneiden
  • Römertopf mit Deckel in den kalten Backofen stellen und das Brot bei 230Grad Ober- und Unterhitze ca. 50min backen
  • danach aus dem Römertopf nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen

Lass‘ mir doch gern einen Kommentar da, wenn du eines meiner Rezepte ausprobiert hast oder markiere @esskalation.li und benutze #esskalierenmitstephie, damit ich Deine Kreationen nicht verpasse!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde Dich doch gleich für meinen kostenlosen Newsletter an. Du bekommst die neuesten Rezepte direkt in dein E-Mail-Postfach.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen mit:

Kommentar verfassen