Kaiserschmarrn

süssspeise mehlspeise kaiserschmarrn

Ich muss Euch was gestehen… 

Ich bin ein Opfer! 

Ein Verpackungsopfer, ein Werbeopfer… und heute war ich ein „Kitchen impossible“ Opfer. 

Gestern gab es dort nämlich Kaiserschmarrn – und ich hatte seit gestern Abend Lust darauf.

Also musste das heute natürlich auf dem Tisch landen. Die Kids haben sich auch gefreut, eine klassische Win-Win-Situation. 🙂 

Ich verrate Euch heute also, wie ich Kaiserschmarrn mache. 

Ich benutze dafür Tonkabohne. Ich liebe Tonkabohne! Es schmeckt so lecker in Desserts, egal ob Cremes oder Mehlspeisen… einfach mal was anderes als klassisch mit Vanille zu verfeinern.

Probiert es doch einfach mal aus! 


Zutaten (für 4 Portionen): 

  • 5 Eier
  • 260g Mehl
  • 40g Zucker
  • eine halbe Tonkabohne
  • 1 Prise Salz
  • 400ml Milch
  • Butter zum ausbacken
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • 2-3 EL Mandelblättchen

Zubereitung: 

  • die Eier trennen
  • das Eigelb zusammen mit Mehl, Zucker, Salz und Milch zu einem glatten Teig verrühren
  • die Tonkabohne fein reiben und zum Teig geben
  • das Eiweiss mit dem Handrührgerät steif schlagen und dann vorsichtig unter den Teig heben
  • je 1 EL Butter in 2 Pfannen geben und heiss werden lassen
  • den Teig auf die 2 Pfannen aufteilen und bei mittlerer Hitze (nach Möglichkeit mit Deckel) ausbacken, bis die Unterseite goldgelb ist
  • danach den Teig in 4 Viertel teilen, wenden und weiterbacken, bis die andere Seite auch goldgelb ist
  • dann in kleine Stücke rupfen, noch einmal etwas Butter und die Mandelblättchen dazu geben und kurz anrösten
  • mit Puderzucker bestäuben und servieren

Dazu passt Apfelmus oder Zwetschgenröster. Wer mag, kann statt Mandelblättchen auch Rosinen verwenden. 

Lass‘ mir doch gern einen Kommentar da, wenn du eines meiner Rezepte ausprobiert hast oder markiere @esskalation.li und benutze #esskalierenmitstephie, damit ich Deine Kreationen nicht verpasse!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde Dich doch gleich für meinen kostenlosen Newsletter an. Du bekommst die neuesten Rezepte direkt in dein E-Mail-Postfach.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen mit:

Kommentar verfassen