Kärntner Kasnudel

Kasnudel Österreich

Servus!

Heute habe ich ein richtiges österreichisches Rezept für Euch.

Zugegeben – es ist ziemlich aufwendig, aber der Aufwand lohnt sich. Denn diese gefüllten „Nudeltaschen“ sind wirklich mega lecker und ein tolles, vegetarisches Gericht.

Wer also gern in der Küche werkelt und etwas Geduld mitbringt, der sollte das unbedingt mal ausprobieren.

Serviert habe ich die Kasnudeln einfach mit etwas zerlassener Butter und frischem Schnittlauch – an Traum!


Zutaten (für 4-5 Portionen):

Für den Nudelteig:

  • 500g Mehl
  • 1TL Salz
  • 1 Ei
  • 250ml lauwarmes Wasser
  • 2EL Öl

Für die Füllung:

  • 500g mehlig kochende Kartoffeln
  • 500g Topfen (Quark)
  • Salz, Pfeffer, Petersilie, Minze, Kerbel, Knoblauch
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt

Zubereitung:

  • aus den Zutaten für den Teig einen glatten Nudelteig kneten
  • Kartoffeln schälen, vierteln und gar kochen
  • danach durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Quark, Gewürzen und der Zwiebel vermischen
  • den Nudelteig ca. messerrücken-breit ausrollen und Kreise ausstechen (ca. 10cm Durchmesser)
  • auf jeden Kreis eine Kugel Füllung legen, die Ränder mit Ei bestreichen und zusammenklappen
  • traditionell wird der Rand jetzt ge“krendelt“, also so zackenartig zusammen gedrückt. Ich habe den Rand so ineinander eingedreht… schwer zu beschreiben, aber man sieht es ja auf dem Bild.
  • dann Salzwasser aufkochen und die fertigen Taschen etwa 10min darin ziehen lassen

Lass‘ mir doch gern einen Kommentar da, wenn du eines meiner Rezepte ausprobiert hast oder markiere @esskalation.li und benutze #esskalierenmitstephie, damit ich Deine Kreationen nicht verpasse!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde Dich doch gleich für meinen kostenlosen Newsletter an. Du bekommst die neuesten Rezepte direkt in dein E-Mail-Postfach.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen mit:

Kommentar verfassen