Hähnchenbrust aus dem Ofen mit Brokkoli-Kartoffel-Stampf und Mandeln

hähnchenbrust brokkoli kartoffeln

Heute kommt was Gutes für die Seele und was Hübsches für die Augen! Hähnchenbrust in sämtlichen Variationen geht ja wirklich immer, oder? So fein gewürzt, ganz zart und saftig aus dem Ofen… lecker! Und Kartoffeln sowieso. Klar kann man die Brokkoliröschen einfach daneben legen, aber ich dachte mir heute: Warum nicht einfach zum Kartoffelstampf dazu mischen?! Et voila! Sieht doch wirklich schön aus, oder? Das Auge isst ja bekanntlich mit… sogar meine Kids waren begeistert, obwohl grüne Sachen ja vielmal nicht so sehr gut ankommen… 🙂

Das ist auch das Rezept, welches im österreichischem „Cooking“ Magazin abgedruckt wurde. Den Artikel gibt es HIER zu lesen.

Ich verrate euch jetzt, wie ich unser Mittagessen heute gemacht habe…


Zutaten (für 4 Personen):

  • 600gr Kartoffeln, geschält und geviertelt
  • einen Brokkoli, in Röschen zerteilt
  • etwas Milch und 1-2 EL Butter für’s Püree
  • Muskatnuss
  • 4 Hähnchenbrüste
  • etwas Olivenöl, Honig, Salz, Pfeffer, Curry
  • 1 Zwiebel und 1 Karotte, geschält und grob gewürfelt
  • 2-3 EL Mandelblättchen

Zubereitung:

  • aus Olivenöl, Honig, Salz, Pfeffer und Curry (ich habe eine fertige Gewürzmischung „grünes Curry“ benutzt) eine Marinade herstellen, (ihr könnt das Fleisch aber auch anders marinieren, wie ihr es gern habt!) und das Fleisch damit marinieren.
  • den Ofen auf 180Grad Umluft vorheizen
  • die Zwiebel- und Karottenstücke in eine Auflaufform geben und die Hähnchenbrüste drauf verteilen, für ca. 30min in den Ofen!
  • derweil die Kartoffeln kochen
  • 5 min vor Ende der Garzeit den Brokkoli auch kochen (oder besser dämpfen!), der Brokkoli braucht nur einige Minuten, danach die Röschen in einem Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren
  • die Kartoffeln abgiessen – Brokkolipüree, Butter und einen Schluck Milch dazu geben und mit dem Handrührgerät zu Stampf verarbeiten, Milchmenge dabei anpassen, damit es nicht zu dünn wird
  • mit Muskatnuss und Salz abschmecken
  • Püree auf Tellern anrichten, Hähnchenbrust drauf und mit Mandelblättchen bestreuen

An Guata!

Lass‘ mir doch gern einen Kommentar da, wenn du eines meiner Rezepte ausprobiert hast oder markiere @esskalation.li und benutze #esskalierenmitstephie, damit ich Deine Kreationen nicht verpasse!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde Dich doch gleich für meinen kostenlosen Newsletter an. Du bekommst die neuesten Rezepte direkt in dein E-Mail-Postfach.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen mit:

Kommentar verfassen