Hackfleischstrudel mit Chinakohlsalat

hackfleischstrudel

Kennt Ihr mich noch?

Auweia, ich bin momentan ein bisschen blog-faul – entschuldigung! Es läuft einfach grad so viel anderes nebenbei und manchmal habe ich auch einfach keinen Bock – so ehrlich muss man sein.

Und ohne Motivation wird`s eh nix, gell?!

Aber heute habe ich mal wieder eine feine Leckerei für Euch.

Ich finde Strudel einfach toll. Sie sind so unkompliziert und man kann reinfüllen, was man möchte.

Heute habe ich einen mit Hackfleisch und Paprika gefüllt, dazu einen leckeren, herbstlichen Chinakohlsalat mit Äpfeln und gerösteten Walnüssen… mhhh! Kann man machen, oder?

Eins von zwei Kindern hat auch alles ohne zu Nörgeln aufgegessen. Ich finde, dass eine 50% Quote ganz gut ist… 😉

So, genug geschnackt – los geht`s!


Zutaten (für 4 Portionen):

für den Strudel:

  • 500g Hackfleisch gemischt
  • 2 Scheiben Toastbrot (oder ein Brötchen)
  • 1 Zwiebel, geschält und fein gewürfelt
  • 1 rote und 1 gelbe Paprika, gewaschen und fein gewürfelt
  • 1 TL Thymian
  • 1 Bund Petersilie, fein gehackt
  • 80ml Milch
  • etwas Butter
  • 1 EI
  • 2 TL Senf
  • etwas Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Eigelb und 1 EL Rahm zum Bestreichen
  • 1 Rolle Blätterteig

für den Salat:

  • einen halben Chinakohl, gewaschen und ohne Strunk in feine Streifen geschnitten
  • 1-2 säuerliche Äpfel (1 grosser oder 2 kleine)
  • 50g Walnüsse (ganz)
  • ca 80ml Orangensaft
  • 2 EL Apfelessig
  • 6-7 EL Rapsöl
  • 1 EL grob gehackte Petersilie
  • 1 TL Honig
  • etwas Kräutersalz und Pfeffer

Zubereitung:

  • den Backofen auf 180Grad Umluft vorheizen
  • für den Strudel die Zwiebeln und Paprika in etwas Butter andünsten
  • das Toast in Würfel schneiden, Milch erwärmen und über die Würfel geben
  • das Hackfleisch in eine Schüssel geben, Zwiebeln, Paprika, Toast, Ei, Senf und Gewürze dazugeben und gut vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen
  • die Fleischmasse auf den ausgewallten Blätterteig geben und einrollen (die Seiten einschlagen!)
  • 1 Eigelb mit 1 EL Rahm verquirlen und den Strudel damit bestreichen
  • für ca 20min im Ofen backen, bis er schön goldgelb ist
  • derweil für den Salat die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, danach grob hacken
  • die gewürfelten Äpfel mit einem kleinen Schluck Orangensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden
  • aus dem restlichen Orangensaft, Essig, Öl, Petersilie, Honig und Gewürzen eine Marinade herstellen
  • den geschnittenen Chinakohl, mit den Äpfeln, den Walnüssen und der Marinade gut vermengen, abschmecken und bei Bedarf nachwürzen und servieren

Lass‘ mir doch gern einen Kommentar da, wenn du eines meiner Rezepte ausprobiert hast oder tagge mich mit #esskalierenmitstephie, damit ich Deine Kreationen nicht verpasse!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde Dich doch gleich für meinen kostenlosen Newsletter an. Du bekommst die neuesten Rezepte direkt in dein E-Mail-Postfach.

Kommentar verfassen