Flammkuchen

flammkuchen elsässer speck zwiebeln

Servus, Grüezi und Hallo!

Wo sind die Flammkuchen-Fans?

Also wir lieben das hier alle.

  • Flammkuchen geht schnell.
  • Flammkuchen benötigt nicht viele Zutaten.
  • Flammkuchen kann JEDER machen.
  • Flammkuchen ist lecker.
  • Es gibt sooooo viele verschiedene Variationen von Flammkuchen.

Man sieht… es spricht nix dagegen! Also… los gehts!

Flammkuchen „Elsässer Art“


Zutaten (reicht für 3-4 Flammkuchen):

  • 460g Mehl
  • 240ml lauwarmes Wasser
  • ein halber TL Salz
  • 60g Öl
  • ca. 250g Creme fraiche
  • 200g Speck
  • 300g Zwiebeln
  • Salz und Pfeffer

Die Menge an Speck und Zwiebeln müsst Ihr mit Eurem eigenen Geschmack ausmachen. Der eine mag mehr, der andere weniger.

Zubereitung:

  • Aus Öl, Mehl, Wasser und Salz einen Teig kneten und eine halbe Stunde, in Frischhaltefolie gewickelt, im Kühlschrank ruhen lassen
  • während der Teig ruht, Creme fraiche mit Salz und Pfeffer würzen, Zwiebeln in Ringe und Speck in Würfel schneiden
  • Ofen auf 230Grad Heissluft vorheizen
  • Den Teig sehr dünn ausrollen, auf ein Backblech (mit Backpapier – klar oder?) legen, mit Creme fraiche bestreichen und mit Zwiebeln und Speck belegen
  • 12-15 Minuten in den Ofen
  • geniessen!

An Guata!


Lass‘ mir doch gern einen Kommentar da, wenn du eines meiner Rezepte ausprobiert hast oder markiere @esskalation.li und benutze #esskalierenmitstephie, damit ich Deine Kreationen nicht verpasse!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde Dich doch gleich für meinen kostenlosen Newsletter an. Du bekommst die neuesten Rezepte direkt in dein E-Mail-Postfach.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen mit:

Kommentar verfassen