Eiweissbrot ohne Mehl
Brot&Brötchen, Blogparade

Eiweissbrot ohne Mehl

1 comment

Broooootzeit! Wir alle lieben Brot – selbstgebacken, frisch aus dem Ofen natürlich! Und Ihr, meine Leser, bestätigt mir das immer wieder. Denn meine Brotrezepte sind mit Abstand die gefragtesten Blogrezepte von allen. Also: selber Brot backen liegt scheinbar voll im Trend – und zwar zu recht. Heute backen wir ein Eiweissbrot ohne Mehl!

Es ist wirklich nicht so kompliziert, wie man meint und man halt schnell den richtigen Kniff raus. Ich kaufe mittlerweile wirklich nur noch seeeehr selten Brot im Laden.

Herzlich willkommen zu Runde 3 von “Koch mein Rezept” – dem Blogevent von volkermampft.

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Jeder Teilnehmer bekommt alle 2 Monate einen Tauschblog und sucht sich von diesem ein Rezept aus, welches er – gern auch etwas anders interpretiert – nachkocht, backt oder was auch immer. Gleichzeitig wird der Tauschblog etwas genauer vorgestellt. Ich finde die Idee wirklich schön, denn so lernt man neue Leute und neue Blogs kennen und kommt endlich auch mal dazu, Rezepte von Foodblogger-Kollegen auszuprobieren.

Eiweissbrot ohne Mehl

Ich habe in Runde 3 den Blog von der lieben Andrea und ihrem Mann von ourfoodcreations gezogen.
Bei Ihnen findet Ihr seit 2008 unzählige, tolle Rezepte. Andrea ist ein richtiger Profi im Blogevent-Dschungel. Sie hat ausserdem noch einen Bastelblog, einen Deko-Haus-Garten-Blog und einen Katzen/Hundeblog.

Bei Andrea findet Ihr von Brotaufstrichen über Thermomixrezepte bishin zu Rezepten aus aller Welt, Klassiker, Brot etc. wirklich alles! Das Repertoire ist so riesengross und breit gefächert, so dass man sicher viele viele Stunden damit verbringen kann, sich da durch zu wühlen.

Eiweissbrot ohne Mehl!

Ich habe mich in dieser Runde für das Eiweissbrot entschieden. Warum? Ganz einfach – ich liebe Eiweissbrot! Ausserdem habe ich noch kein Rezept für ein solches auf dem Blog – also bot sich das natürlich an. Ich hatte nicht alle Zutaten im Haus, weswegen ich kurzerhand einfach ein bisschen was abgewandelt habe. Das Ergebnis ist ein super leckeres, saftiges Brot, welches es bei uns sicher öfter geben wird.

Es ist ausserdem perfekt für alle, die sich low carb ernähren und wenig Zeit haben, denn das Brot kommt ohne Hefe aus und benötigt deswegen keine Gehzeit. Einfach alle Zutaten zusammen werfen, backen, fertig. Viel leichter kann ich Euch das Brotbacken jetzt nicht mehr machen… 🙂

Also, genug geredet. Ihr solltet direkt loslegen – und während das Brot im Ofen ist könntet Ihr Euch ja von Andreas Blog ein feines Aufstrich-Rezept raussuchen… 🙂

MEINE ANDEREN BEITRÄGE ZU „KOCH MEIN REZEPT“ FINDET IHR HIER!

Eiweissbrot ohne Mehl

Eiweissbrot ohne Mehl

Eiweissbrot

Eiweissbrot ohne MehlStephie Gerner
No ratings yet
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 55 Min.
Gericht Brot
Portionen 1 Kastenform

Zubehör

  • Kastenform

Zutaten
  

  • 50 g Haferkleie
  • 50 g Chiasamen
  • 50 g Leinsamen
  • 50 g Dinkelflocken
  • 50 g Kürbiskerne
  • 1 TL Salz
  • 1 Pck Backpulver
  • 100 g Walnüsse
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 150 g Hüttenkäse
  • 150 g Quark
  • 5 Stk Eier
  • ein paar Körner zum Bestreuen

Anleitungen
 

  • die Walnüsse und die Sonnenblumenkerne mahlen oder fein hacken
  • die Kürbiskerne grob hacken
  • alle trockenen Zutaten miteinander gut vermengen
  • Eier und Quark/Hüttenkäse hinzufügen und alles gut vermischen (ich habe das im Thermomix gemacht, geht aber genauso gut ohne)
  • den Backofen auf 170Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • eine Kastenform mit Backpapier auskleiden – das geht sehr einfach, wenn Ihr den Backpapierbogen vorher einmal ordentlich "verknüllt", dann kann man es leichter an die Form anpassen
  • den Teig einfüllen und das Brot 45min backen – nach Wunsch noch mit Körnern bestreuen
  • nach 45min aus der Form nehmen und weitere 10min backen
  • danach komplett auskühlen lassen
Keyword backen, Brot, Koch mein Rezept, Low carb
Nachgemacht?Ich freue mich über Deine Bewertung!

Lass’ mir doch gern einen Kommentar da, wenn du eines meiner Rezepte ausprobiert hast oder markiere @esskalation.li (bei Instagram) oder @ESSkalationFL (bei Facebook) und benutze #esskalierenmitstephie, damit ich Deine Kreationen nicht verpasse!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde Dich doch gleich
für meinen kostenlosen Newsletter an. Du bekommst Neuigkeiten direkt in dein
E-Mail-Postfach.

Es gilt die Datenschutzvereinbarung!

Print Friendly, PDF & Email
Teilen mit:

One Comment

  1. Starköchin👍😉

Kommentar verfassen