#f1be1b
Brot&Brötchen

Baguette

2 comments

Heute habe ich für Euch das Rezept für ein ganz klassisches, helles, knuspriges Baguette. Es ist super einfach zu Hause selber zu backen und braucht nicht viele Zutaten.

Ich habe meins diesmal aus Halbweissmehl gebacken, ihr könnt dafür aber auch ein normales Weizen- oder Dinkelmehl nehmen. Was ihr halt lieber mögt. Durch das Gefäss mit Wasser im Backofen wird es schön knusprig.

Es passt super zum Grillen, man kann Sandwiches oder Knoblauchbrötle machen oder zur Suppe dazu essen. Was auch immer Ihr damit anstellen möchtet – lasst es Euch schmecken! Wenn Ihr lieber dunkles Brot esst, könnt ihr einfach ein dunkles Mehl verwenden. Oder Ihr streut vor dem Backen Körner drauf – Leinsamen, Sonnenblumenkerne etc.

Ein Baguette braucht sanfte Hände

Wichtig ist, dass ihr beim Formen echt vorsichtig mit dem Teig umgeht, denn sonst gehen die wunderschönen Luftblasen kaputt – und das wäre doch wirklich schade, oder? Also – immer schön zärtlich sein! 🙂

Wofür benutzt Ihr Baguette am liebsten? Schreibt es mir gern in die Kommentare – würde mich echt interessieren.

Viele weitere Brot- und Brötchenrezepte findet Ihr hier!

Baguette
Helles Baguette einfach selber backen aus Weizenmehl

Baguette

Gericht Brot
Keyword backen, Beilage, Brot
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gehzeit 2 Stunden
Autor Stephie Gerner

Zutaten

  • 375 g Halbweissmehl
  • 20 g frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 300 ml Wasser

Anleitungen

  • aus allen Zutaten einen Teig kneten – der ist ziemlich weich, das ist okay so
  • den Teig abgedeckt 2 Stunden gehen lassen
  • danach auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben und sehr vorsichtig ein Baguette formen (Mehl zur Hilfe nehmen)
  • auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Mehl bestäuben und einschneiden
  • den Backofen auf 230Grad Heissluft vorheizen
  • eine ofenfeste Schüssel mit etwas Wasser in den Ofen stellen und das Baguette 30min backen
  • danach gut abkühlen lassen

Lass’ mir doch gern einen Kommentar da, wenn du eines meiner Rezepte ausprobiert hast oder markiere @esskalation.li (bei Instagram) oder @ESSkalationFL (bei Facebook) und benutze #esskalierenmitstephie, damit ich Deine Kreationen nicht verpasse!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann melde Dich doch gleich
für meinen kostenlosen Newsletter an. Du bekommst die neuesten Rezepte direkt in dein
E-Mail-Postfach.

Es gilt die Datenschutzvereinbarung!

Print Friendly, PDF & Email
Teilen mit:

2 Comments

  1. Pingback: Gerstensuppe - ESSkalation - Suppen&Eintöpfe

  2. Pingback: Kürbis-Kartoffel-Curry - ESSkalation - Hauptgerichte vegetarisch

Kommentar verfassen